Jetzt buchen!

 

Tattoo Aufhellung

Alle IPL-Geräte eignen sich zur Tattoo-Aufhellung.

Da aber die Struktur der verwendeten Tattoo-Pigmente meistens unbekannt ist, kann man keine Aussagen darüber treffen, wie das aufgehellte Tattoo nach der Behandlung aussieht und wie viele Behandlungen nötig sind.

Meistens sieht das originale Tattoo ästhetischer aus als das aufgehellte Tattoo. Daher sollte man äußerst zurückhaltend gegenüber dem Kunden sein, was Therapieerfolge anbelangt.

Hautfarbene, gelbe, rote und helle Pigmente lassen sich mit IPL nicht aufhellen. Daher macht eine Tattoo-Aufhellung mittels IPL nur bei folgenden Indikationen einen Sinn:

  • Aufhellung von Resten eines temporären Tattoos
  • Aufhellung von missglücktem Permanent-Make-up
  • Aufhellung selbst zugefügter, unansehnlicher Tattoos
  • Korrektur kleiner Tattoo-Areale (mit Schablone)
  • Aufhellung eines Tattoos das nach-tattoowiert wird 

Nd:YAG-Laser 532 und spezielle Pigment-Farbstofflaser sind in der Lage auch hellere Pigmente weiter aufzuhellen oder ganz zu entfernen. Daher macht es eventuell einen Sinn mit günstigeren IPL-Geräten großflächig vor zu behandeln und Restpigmente mit Speziallasern zu entfernen. Die ersten Behandlungen können sowohl mit IPL als auch mit Lasern nur auf niedriger Energiestufe erfolgen, da die Gefahr von Verbrennungen und Narbenbildung auf einem dunklem Tattoo hoch ist.